Teilnahmebedingungen

Alle, die ihre Tierschutzorganisation beim Spenden-Marathon für Tiere anmelden, stimmen zu, dass die folgenden Punkte gewährleistet sind. Bitte beachten, dass bei Missachtung der Teilnahmebedingungen gegebenenfalls Kosten (z.B. zusätzliche Transportkosten, Lagerkosten etc.) für die Tierschutzorganisation entstehen können.

Es können nur Tierschutzorganisationen am Spenden-Marathon teilnehmen, die:

• vom Staat als gemeinnützig im Sinne des Tierschutzes und in Deutschland als besonders förderungswürdig anerkannt sind. Zu Tierschutzorganisationen zählen eingetragene und nicht eingetragene Tierschutzvereine, gGmbHs, gUGs sowie Stiftungen mit Sitz in Deutschland.
• einen Freistellungsbescheid mit einer Gültigkeit bis mindestens 31.05.2022 vorweisen können
• ein Profil sowie eine Wunschliste bei VETO haben
• ein Tierheim/eine offizielle Auffangstation, Sammelstelle oder Ähnliches auf dem europäischen Festland haben, wo die Futterspenden nach dem Spenden-Marathon mit einem großen Lkw (40-Tonner) hingebracht werden können
• im Tierheim/in der offiziellen Auffangstation genug Lagerkapazität für bis zu 25 Tonnen Futter (entspricht ca. 33 Paletten-Stellplätzen) haben
• mindestens 50 Hunde und/oder Katzen versorgen (aufgrund der hohen Menge an Futter, die zusammenkommt wichtig)
• eine Facebookseite und/oder eine Webseite haben

Wie läuft der Spenden-Marathon für Tiere ab?
Die Anmeldung zum Voting des Spenden-Marathon für Tiere beginnt am 05.08.2021 um 16 Uhr. Anmelden kann sich jede Tierschutzorganisation, die die aufgeführten Teilnahmebedingungen erfüllt. Nach dem Abschicken der Anmeldung prüfen wir diese und geben Bescheid, ob die Organisation zugelassen ist oder nicht. Die Anmeldung ist bis zum 23.09.2021 um 12 Uhr möglich.

Vom 01.10.2021 um 16 Uhr bis zum 11.10.2021 um 16 Uhr findet dann das Voting statt. Die 30 Tierschutzorganisationen mit den meisten Stimmen nehmen automatisch am Spenden-Marathon für Tiere teil. 20 weitere Organisationen wählt VETO aus, damit auch Tierschutzvereine mit wenig Unterstützenden eine Chance haben. Ausschlaggebend für die Auswahl der 20 weiteren Vereine sind die Antworten bei der Anmeldung, warum die Organisation dabei sein soll.

Am 04.11.2021 um 16 Uhr startet dann die eigentliche Spendenaktion. In sieben Wochen wollen wir mehr als eine Million Kilogramm Futter für 50 Tierschutzorganisationen sammeln. Dabei mobilisieren wir prominente Unterstützung, namhafte Futtermittelhersteller sowie große Kooperationspartner – und rufen Menschen in allen deutschsprachigen Ländern dazu auf, über die Gemeinschaftswunschliste des Spenden-Marathon Futter zu spenden, um allen 50 Vereinen gleichzeitig zu helfen. Die Futterspenden aus der Gemeinschaftswunschliste werden zu gleichen Teilen unter den 50 Teilnehmern aufgeteilt. Jeder Verein kann aber auch selbst über seine eigene Wunschliste Futterspenden sammeln. (Hinweis für Vereine, die in Nicht-EU-Ländern aktiv sind: Über Wunschlisten dieser Vereine kann nur Trockenfutter für erwachsene Hunde und Katzen sowie Welpen gespendet werden.) Der Spenden-Marathon endet am 23.12.2021 um 24 Uhr.

Wie geht es danach weiter?
VETO kümmert sich in Zusammenarbeit mit seinen Großhandels- und Transportpartnern um die gesamte Logistik. Die Futterspenden, die für die Tierschutzorganisationen des Spenden-Marathon gesammelt werden, können nach der Aktion nur entweder zu einem Tierheim oder einer Sammelstelle in Deutschland oder einem Tierheim/einer offiziellen Auffangstation auf dem europäischen Festland gebracht werden. Die Futterspenden können nicht auf verschiedene Stellen aufgeteilt werden. Ins Ausland können die Spenden nicht zu Pflegestellen, Privatadressen etc. gebracht werden. Inseln können nicht beliefert werden. Tierschutzorganisationen, die ein Tierheim auf einer Insel haben, können die Futterspenden zu einer Sammelstelle in Deutschland oder auf dem europäischen Festland gebracht bekommen, wenn sie bestätigen können, dass sie die Spenden selbst auf die Insel transportieren.

Wenn mehr als ein Lkw pro Verein zusammenkommt, erhält jeder Verein zunächst einen Lkw mit Futterspenden. Sobald pro Verein ein Lkw unterwegs ist, können die weiteren Futterspenden auf Abruf losgeschickt werden.

Für das schnelle Abladen der Futterspenden ist es essenziell, dass der Lkw das Tierheim gut anfahren kann (Teillieferungen mit kleineren Transportern sind nicht möglich) und der Tierschutzverein ausreichend Helfer:innen sowie ggfs. einen Gabelstapler organisiert. Hinweis: Alle Lkw-Fahrer:innen sind angewiesen, sich vor der Ankunft im Tierheim bei den Tierschützer:innen zu melden. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Avis nicht zu 100% garantieren können. Aufgrund von Verzögerungen durch Staus, Unfälle oder Grenzkontrollen kann sich der Anlieferungstag spontan verschieben.

Die Auszahlung der Geld-Prämie erfolgt frühestens im Anschluss an die erfolgte Auslieferung des Futters.

Anmeldung
Anmelden muss die Tierschutzorganisation jemand aus dem Vorstand oder jemand, der vom Vorstand dazu befugt wurde. Es ist verpflichtend, dass der Vorstand und ggf. die Tierheimleitung über die Anmeldung zum Spenden-Marathon für Tiere in Kenntnis gesetzt wird und dieser dem auch zugestimmt hat. Mit dem Abschicken des Formulars wird dies bestätigt.